3% Mehrwertsteuer-Rabatt im Warenkorb >>> mehr Infos
DHL bittet um Ihre Geduld
X
Mondogusto.de ist weiterhin in gewohnter Geschwindigkeit & Servicequalität für Sie da und hofft, Ihnen mit unseren Produkten eine kleine Auszeit in dieser schwierigen Situation schenken zu können.

Wir geben unser Bestes, um Ihre Bestellung schnellstmöglich auf den Weg und mit Hilfe unserer Partner zu Ihnen zu bringen. Sofort versandfertige Artikel werden werktags innerhalb von 24h an unsere Versanddienstleister übergeben.

Aktuell bittet die DHL um unser aller Verständnis:
"Aufgrund der hohen Paketmenge in Folge der Corona-Situation kann sich die Auslieferung Ihrer Sendung um mehrere Tage verzögern. Wir bitten in diesen Fällen um Ihre Geduld."

Es kann also vorkommen, dass die üblichen auf unserer Website angegeben Lieferzeiten von 1-3 Werktagen aktuell nicht eingehalten werden können.

Viele Onlinehandel-Kollegen sind von diesem Thema ebenfalls betroffen und würden sich über Ihr Verständnis sehr freuen.

Dankeschön für Ihre Geduld und bleiben Sie gesund.


Klaus Gutheil
Geschäftsführer
Sie kaufen nun günstiger ein!
X
Sicherlich haben Sie schon von der beschlossenen Mehrwertsteuersenkung gehört.

Um die Wirtschaft nach der Coronakrise zu beleben, hat das Bundeskabinett die Mehrwertsteuer im Zeitraum 1.7. - 31.12.2020 von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% für viele Branchen & Waren gesenkt.

Gerne geben wir Ihnen diese Senkung weiter!

So funktioniert's:
Sie erhalten für Ihre Bestellung automatisch einen 3%-igen Rabatt direkt im Warenkorb.

Die Umsetzung über einen Rabatt hilft uns, nicht alle Preise anpassen zu müssen und minimiert den Aufwand der notwendigen Änderungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und viel Vergnügen beim Shoppen!

Ihr Mondogusto Team
5% Treuebonus
für Folgebestellungen
Handverlesen
Erlesene Produkte & Hersteller
Versandkostenfrei
in Deutschland ab € 30,00
Wir beraten Sie gerne
09565 / 61 762 10
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr
  • Zum Warenkorb
 
 
 


BIO
Bio Indisches Curry von Rimoco N° 303

Der Geschmack Indiens komprimiert in einer kleinen Dose: Bio Indisches Curry ist das klassische Rundumtalent unter den Currys und überzeugt mit fruchtigen Aromen und mittlerer Schärfe.

Zutaten
Kurkuma, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Senf, Bockshornkleesaat, Kümmel, Muskatblüte, Chiliflocken, Dill, Ingwer, Zwiebeln, Selleriesamen, Piment, Knoblauch
fett: potentiell allergene Substanz
BIO - Kennzeichen
Prüfstelle
DE-ÖKO-022

Herkunftsort
Nicht EU-Landwirtschaft

 
Bio-Zertifizierung
Aroma pikant, fruchtig, würzig, warm
Schärfegrad 1 / 5
Würzt perfekt Fisch, Fleisch, Gemüse, Reis, Suppen
Typisch für orientalische Küche, indische Küche
Beschaffenheit fein

Aroma und Verwendung

In der Rimoco Gewürzmanufaktur besuchen sie viele Genießer, die nach dem „typischen“ Curry fragen. Auch wenn es so ein Pulver mit Blick auf die vielseitige Geschichte und die unterschiedlichen Rezepturen eigentlich gar nicht gibt, entspricht das Bio Indisches Curry am ehesten dieser Vorstellung vom gold-gelben, indischen Pulver. Das leichte Curry ist durch seinen mittleren Schärfegrad für Einsteiger geeignet und verfeinert eine Vielzahl an Gerichten mit seinen fruchtig-exotischen Aromen. Schmorgerichte mit Hülsenfrüchten, Gemüse oder Geflügel sind ebenso fester Bestandteil der indischen Küche wie dieser Gewürzklassiker und harmonieren demnach perfekt mit den würzigen Nuancen des Indischen Currys.

Rezepte mit Indischem Curry

Die indische Küche hat neben den leckeren Curry-Gerichten viele weitere würzige Rezepte auf Lager. Sie kombinieren das Bio Indisches Curry gerne mit Gemüse, da die fruchtigen Noten den Eigengeschmack der frischen Zutaten unterstreichen. Als indische Version von „Quer durch den Garten“ empfehlen sie dir Süß-Saures Gemüseragout aus dem Wok. Bei diesem vegetarischen Gericht kannst du die Ernte aus deinem eigenen Garten verarbeiten, oder exotische Gemüsesorten einbringen. Ganz nach deinem Geschmack.

Curry mal anders

Curry ist durch das Zusammenspiel vieler aromatischer Gewürze insgesamt sehr geschmacksintensiv. Diese Würze kannst du auch abseits von Schmorgerichten und mariniertem Geflügel clever einsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit knusprigen Gewürznüssen als Snack für Zwischendurch? Wer greift schon zu langweiligen Supermarkt-Knabbereien, wenn er stattdessen selbstgemachte Curry-Cashewkerne haben kann? Unsere Entscheidung ist bei dieser Auswahl schnell gefällt! Und deine?

Herkunft und Geschichte – Woher kommt Curry?

Der Name der beliebten Mischung beantwortet bereits die Frage: Curry stammt aus Indien. Dort wurde es schon vor Jahrhunderten als wertvolles Gut gehandelt und demnach vor allem in den Küchen wohlhabender Familien eingesetzt. Die Vielfalt indischer Gewürze lockte viele Händler aus dem nahen und fernen Ausland an, die die duftenden und farbenfrohen Schätze ebenso teuer bezahlten wie Seide. Für den Europäer Christoph Kolumbus gab es also durchaus einen guten Grund, weshalb er sich auf die Suche nach einem Seeweg nach Indien begab - und dann zufällig Amerika entdeckte.

Im 19. Jahrhundert eroberten die Briten große Teile Indiens und stellten es als Kolonie unter die Herrschaft der Krone. Die Besatzer lernten in diesem exotischen Land auf kulinarischer Ebene viele neue Geschmäcker kennen, auf die sie in ihrer Heimat nicht mehr verzichten wollten. So fanden die Currypulver, die vorher meist frisch gemischt wurden, in großen Mengen und etwas milderer Form den Weg nach Europa. Wenn du heute kulinarische Großstädte wie London oder Manchester besuchst, wird dir noch immer die Vielzahl an indischen Restaurants auffallen, die vor allem in den 60er Jahren eröffnet wurden. Sie sollten den indischen Gastarbeitern die Möglichkeit bieten, authentische Küche aus ihrer Heimat zu genießen und nicht auf die angepassten Gerichte der Europäer zurückgreifen zu müssen.

Was ist der Unterschied zwischen Curry und Masala?

Indische Gewürzmischungen werden in Indien grundsätzlich Masala genannt. Der Unterschied zwischen Curry und Masala ist also aus diesem Blickwinkel sprachlicher Natur. So sehr unsere Currys nach Indien schmecken, auf einem landestypischen Markt würdest du vergebens danach suchen. Denn der uns geläufige Begriff stammt aus dem Englischen, wo er jegliche Form von „Gekochtem“ bezeichnet. Historiker gehen davon aus, dass die Briten kurzum die schwer aussprechbaren Eigennamen von Gewürzen und Gerichten durch das ihnen bekannte Wort „Cury“ ersetzten.

Darüber hinaus haben sich jedoch auch geschmackliche Verschiedenheiten etabliert. So besitzt Curry beispielsweise einen höheren Kurkuma-Anteil, weshalb es auch eine goldenere Färbung aufweist, während Masala eine dunkelbraune Farbe hat. Da sich die beiden Arten von Gewürzmischungen durch ihre langen und weiten Reisen in viele verschiedene Länder stark gewandelt haben, ist es schwer aus heutiger Sicht noch eine scharfe Trennlinie zu ziehen.

Kommen alle Currys aus Indien?

Der Ursprung der Currys liegt ohne Frage in der indischen Küche. Durch den frühen Handel mit den begehrten Gewürzmischungen hat sich Curry aber im gesamten asiatischen Raum etabliert und dort die Eigenheiten regionaler Zutaten mit aufgenommen. Diese feinen Unterschiede zeigen sich sowohl im Geschmack, als auch in der Verwendung.

Unser Bio Indisches Curry steht im Vergleich zu den anderen Variationen sozusagen für den unverfälschten Geschmack indischen Currys und verfeinert bei dir Zuhause all deine indischen Lieblingsgerichte.

Rimoco

Die Gewürzmanufaktur im Herzen Saarbrückens

Sie sind ein junges Team von begeisterten Hobbyköchen und Feinschmeckern, das am liebsten an neuen Geschmackskompositionen feilt oder auf den Märkten der Welt neue exotische Gewürze und Kräuter aufspürt.

Verantwortl. Lebensmittelunternehmer
Rimoco Gewürzmanufaktur, Coberi GmbH, Talstr. 48, Saabrücken, 66119, Deutschland
085-303DGA

Bio Indisches Curry von Rimoco N° 303

 
65g
7,90 €
(12,15 € / 100 g)
inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versand
Versandkosten
X
1-3 Werktage
Lieferzeit
X
sofort versandfertig

Lieferzeit: 1-3 Werktage
noch 4 Stück verfügbar