LogoLogoLogo

Bio Bunter Pfeffer Nachfüllpack N° 112 von Rimoco, 65 g

BIO
Bio Bunter Pfeffer Nachfüllpack N° 112 von Rimoco, 65 g
Bio Bunter Pfeffer Nachfüllpack N° 112 von Rimoco, 65 g
Bio Bunter Pfeffer Nachfüllpack N° 112 von Rimoco, 65 g
Gewürz:
085-112DKA
65 g
 
6,90 €
(106,15 € / 1 kg)
inkl. 7 MwSt, zzgl. Versand
noch 3 Stück verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage
-
1
+
Beschreibung
Zutaten
Produzent

Bio Bunter Pfeffer Nachfüllpack N° 112 von Rimoco, 65 g

Schwarz und Weiß mit Grün und Rot: Hier kommt der Bunte Pfeffer, der nicht nur bunt aussieht, sondern prinzipiell zu fast allen Gerichten wunderbar passt. Bunter Pfeffer ist nicht nur ein optisches Highlight, das besonders in Pfeffermühlen zur Geltung kommt. Er brilliert durch ihre Vielseitigkeit und ermuntert immer wieder neue Kreationen zu probieren.

Aroma pikant, fruchtig, würzig
Würzt perfekt Fisch, Fleisch, Gemüse, Salat, Pasta, Meeresfrüchte
Typisch für deutsche Küche
Beschaffenheit ganz

Aroma und Geschmack von Buntem Pfeffer

Wichtigster Bestandteil der Mischung ist und bleibt der Schwarze Pfeffer, der durch die Ernte der unreifen, grünen Früchte hergestellt wird, die man an der Luft trocknet und die damit schwarz und hart werden. Bei der Trocknung verliert der Schwarze Pfeffer einen Teil seines frischen, fruchtigen, manchmal ingwerscharfen Aromas und einen Teil seiner an Kampfer erinnernden Wärme. Betont wird damit umso eher die Schärfe. Weissen Pfeffer hingegen erntet man vollreif, die Beeren erscheinen nun rot gefärbt. Die Beeren werden gewässert, geschält und vom Fruchtfleisch befreit, zurück bleibt der Kern, der getrocknet bräunlich-weiß erscheint. Weisser Pfeffer ist schärfer als sein schwarzer Bruder, gleichzeitig aber auch weniger aromatisch - er schmeckt etwas strenger mit einem leicht süßlichen Nachklang.

Grüner Pfeffer ist eine jüngere Entwicklung. Um ihn herzustellen müssen die unreifen Beeren gefriergetrocknet oder in Lake eingelegt werden. So behalten die Beeren ihre Farbe und den frischen Geschmack. Der Geruch ist erstaunlich lebendig und dezent-krautig. Roter Pfeffer ist exotischer und seltener als die anderen. Sein Aroma ist betörend, er besticht durch seine harzigen, kampferartigen, fast blumigen Noten und ist nicht zu verwechseln mit ‚Roten Beeren‘, die eher aus optischen Gründen in vielen ‚bunten‘ Pfeffermischungen Einsatz finden. Zusammen ein vielseitig einsetzbarer Vierklang - der König der Küche.

So verwendest du den vielgestaltigen Bunten Pfeffer in Deiner Küche

Pfeffer ist neben Salz das Universalgewürz in der europäischen Küche. Mit dem Bio Bunten Pfeffer bist Du für jede Würzlage gewappnet. Ob zu gebratenem, gegrilltem oder geschmortem Fleisch/ Fisch, zu klaren Suppen und Brühen oder zu Eierspeisen - mit buntem Pfeffer schaffst Du eine solide Würzgrundlage. Aber auch zu Käse, Gemüse oder für Marinaden eignet sich Bunter Pfeffer ganz hervorragend. Letztlich bleibt die Zahl der Verwendungsmöglichkeiten offen, wenn wir uns daran erinnern, wie viele Speisen wir mit Pfeffer würzen. Wie so oft gilt auch hier, dass Probieren über Studieren geht und die Fantasie die Mutter aller Kochideen bleibt. Wer wagt, gewinnt!

Das solltest du bei der Verwendung von Buntem Pfeffer beachten

Durch die unzähligen Anwendungsgebiete gibt es bei der Verwendung von Pfeffer generell einiges zu beachten. Da Pfeffer relativ schnell sein geschätztes Aroma verliert, solltest du ihn nur in ungemahlenem Zustand kaufen und bei Bedarf frisch mahlen. Zur vollen Entfaltung des Aromas solltest du gemahlenen Pfeffer eher am Ende des Garvorgangs hinzufügen. Bei Schmorgerichten oder langer Garzeit empfiehlt sich das Mitkochen ganzer, in Musselin oder einen Teebeutel eingepackter Pfefferkörner, die sich vor dem Servieren leicht entfernen lassen. Auf ein Pfefferkorn im Essen mag doch niemand beißen, oder? Zudem solltest du Pfeffer nicht zu scharf anbraten, da sonst bittere Noten das Geschmacksbild trüben können. Nun hast Du den Pfeffer-Führerschein und bist bereit für die Küche.

Geschichte und Herkunft

Pfeffer wird nicht umsonst der ‚König der Gewürze‘ genannt, ist er doch bis heute wesentlicher Bestandteil in den meisten Küchen und Kulturen der Welt. Seine Wiege hat Pfeffer vermutlich im tropischen Indien, genauer in Malabar, südlich von Goa. Der Handel mit den an Rispen wachsenden Beeren der tropischen Kletterpflanze macht heute etwa ein Viertel des gesamten Gewürzhandels aus. Erste Erwähnungen datieren auf die Zeit um 400 v.Chr.. Insbesondere die antiken Römer gönnten sich Pfeffer als luxuriöses Würzmittel, aber auch als Währung. Die heute noch gebräuchliche Formulierung ‚Pfeffersack‘ für einen wohlhabenden Kaufmann rührt noch aus diesen Tagen. Gewürzhändler waren unvorstellbar reich mit dem exotischen Gut geworden, das lange Zeit einigen Privilegierten vorbehalten bleiben sollte. Doch kaum eine Handelsware hat die Erschließung der Welt, etwa durch Seefahrt, so maßgeblich beeinflusst wie Pfeffer - so fand Vasco da Gama den Seeweg nach Indien über das Kap der Guten Hoffnung letztlich nur wegen des Interesses Gewürze nach Europa einführen zu können. Danke Vasco, dass Pfeffer heute für die Bevölkerung erschwinglich geworden ist und wir überdies wissen, wo Indien liegt. Christoph Kolumbus war einige Jahre zuvor übrigens mit gleichem Ansinnen in See gestochen, entdeckte aber statt Indien Amerika, was ihm Zeit seines Lebens nicht klar werden sollte. Pfeffer oder exotische Gewürze anderer Art wird er dort vergebens gesucht haben. Letztlich gilt aber auch Christoph Dank: Wir wissen heute wo Amerika liegt und der von uns verwendete Rosa Pfeffer stammt nicht aus Asien, sondern aus Brasilien. Ende gut, alles gut! Viel Freude!

Tipp

Bunter Pfeffer eignet sich wunderbar in der Gewürzmühle am Tisch. Die ganzen Pfefferkörner können außerdem sehr gut in Saucen mitgekocht werden. Vor dem Servieren sollten die Körner entfernt werden.

Rimoco

Die Gewürzmanufaktur im Herzen Saarbrückens

Sie sind ein junges Team von begeisterten Hobbyköchen und Feinschmeckern, das am liebsten an neuen Geschmackskompositionen feilt oder auf den Märkten der Welt neue exotische Gewürze und Kräuter aufspürt.

Zutaten

Bio Schwarzer Pfeffer, Bio Weißer Pfeffer, Bio Grüner Pfeffer, Bio Rosa Pfeffer

BIO - Kennzeichen
Prüfstelle
DE-ÖKO-022
Herkunftsort
Nicht EU-Landwirtschaft
 

Bio-Zertifizierung

Verantwortl.Lebensmittelunternehmer
Rimoco Gewürzmanufaktur, Coberi GmbH, Talstr. 48, Saarbrücken, 66119, Deutschland
Rimoco

Die Gewürzmanufaktur im Herzen Saarbrückens

Sie sind ein junges Team von begeisterten Hobbyköchen und Feinschmeckern, das am liebsten an neuen Geschmackskompositionen feilt oder auf den Märkten der Welt neue exotische Gewürze und Kräuter aufspürt.

 
weiter einkaufen
schließen
Login
Neu bei Mondogusto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile genießen.

registrieren
Kundenkonto Vorteile
  • 5% Treuebonuswird automatisch bei jeder Folgebestellung verrechnet
  • Gratis Magazin "Lecker"ab der 10. Bestellung
  • Besondere Angebotenur für registrierte Kunden
  • Schnelle Bestellwiederholungmit nur wenigen Klicks
  • Ihre Lieblingsartikelin einer übersichtlichen Liste
  • Bestellhistorie einsehenohne E-Mails zu durchsuchen
  • Zeit sparenBestelldaten sind bereits hinterlegt
  • Kostenlos & unverbindlichIhr Kundenkonto kostet nichts und Sie können es jederzeit löschen
* Preisangaben inkl. MwSt und ggf. zzgl. Versand.
© 2024 Mondogusto. Alle Rechte vorbehalten.