LogoLogoLogo
Mondogusto > Produzenten > Distilleria Berta s.r.l.

Distilleria Berta s.r.l.

In der Mitte des piemontesischen Hügellandes, am Treffpunkt der Bauernkulturen von Langhe und Monferrato wurde die Familie Berta geboren. Hier wird das Land noch von Winzern bebaut, die durch ihren tägliche Aufwand Qualitätstrauben zu erstklassigem Wein verarbeiten.

13 von 13
Filter
Land
Region
Farbe
Preis
28 € - 159
Land
Region
Farbe
Preis
28 € - 159

Dank ihrer sorgfältigen, ermüdenden Arbeit wird die Brennerei mit Weintrester versorgt: diese duftenden Traubschalen, feucht und triefend, werden vom Saft befreit. Dadurch entsteht ein starkes Obstaroma - der unverkennbare Duft von frischgepressten Trauben.

Es gibt verschiedene Vermutungen des Wort-Ursprungs 'Grappa'. Wahrscheinlich stammt es vom Lateinischen 'Grappulus' was Traube bedeutet, ab.

Die Herstellung von Grappa basiert auf der Herstellung von Wein einerseits und der Kunst der Destillation andererseits. Während die Weinherstellung wesentlich älter ist, geht man davon aus, dass die Destillationskunst im persischen Raum entdeckt wurde. Berichte über erste einfache Destillationsgeräte stammen z.B. aus dem Jahr 400 n. Chr. (Zosimos von Panopolis). Insbesondere im arabischen Raum hat sich die Destillationskunst für medizinische Zwecke schnell verbreitet.

Um das 11. Jahrhundert, mit Beginn der Kreuzzüge, brachten Gelehrte diese neue Technik nach Italien, wo sie sich insbesondere durch das Zutun von Jesuiten-Mönchen verbreitete.

Aus derselben Zeit stammen auch erste Dokumente, die die Destillation von Wein beschreiben. Grappa selbst wird dagegen erst im Jahre 1451 erstmalig namentlich erwähnt: Ein piemontesischer Notar vermachte seinen Nachfahren u.a. einen Keller mit einer Destillationsanlage und größeren Mengen an 'aquavit' bzw. 'grape'.

Im Mittelalter galt der Tresterschnaps selbst als Armeleutegetränk, was sicherlich auch auf die nicht optimierten Destillationstechniken zurückzuführen ist. Das ist vermutlich auch der Grund, warum der Tresterschnaps im 1507 verfassten Standardwerk der Destillation 'Liber de arte distillandi' von Hieronimus Brunschwyg nicht genannt wurde. Erste Vorschriften für die Herstellung von Tresterdestillaten stammen aus dem Jahr 1636, als diese jedoch noch abfällig als Rohstoffe mit Alkoholbasis genannt werden.

Um 1800 schließlich wurde die Destillation mit indirekter Befeuerung erfunden, das heißt erst ab diesem Zeitpunkt war eine schonende Destillation unter Zuhilfenahme eines Wasserbades, die als Grundvoraussetzung für moderne Grappe gilt, möglich.

Nach der Herausbildung eines italienischen Nationalbewusstseins wurde die Grappa zu einem patriotischen, ja sogar heroisch verklärten Nationalgetränk des neuen Staates. Italienische Soldaten des Ersten Weltkrieges bekamen beispielsweise täglich ihre Grappa-Ration mit dem Ziel, die Schrecken des Krieges zu mildern.

Ihren Ruf als ärmliches Bauerngetränk verlor sie jedoch noch nicht. Erst durch weitere technische Optimierung des Destillationsprozesses und durch das unbeirrte Engagement der Brennmeister erwachte die Grappa dann in der Mitte des 20. Jahrhunderts aus ihrem Dornröschenschlaf und eroberte als charakterstarke Edelspirituose die Welt.

weiter einkaufen
schließen
Login
Neu bei Mondogusto?
Jetzt kostenlos registrieren und zahlreiche Vorteile genießen.

anmelden
Ihre Vorteile
  • Günstig
    Bestellungen mit Kundenkonto erhalten zusätzlich eine Bonusgutschrift von 5%
  • Gratis
    Genuß-Magazin ab der 10. Bestellung
  • Exklusiv
    Ausgewählte Angebote zum Vorzugspreis nur für registrierte Kunden
  • Praktisch
    Adressdaten müssen nicht mehr eingegeben werden
  • Übersichtlich
    Aktuelle und vergangene Bestellungen einsehen
  • Komfortabel
    Bestellungen mit nur wenigen Klicks wiederholen
  • Schnell
    Direkte Anzeige Ihrer Lieblingsartikel
  • Unverbindlich
    Die Anlage Ihres Kundenkontos ist kostenlos
* Preisangaben inkl. MwSt und ggf. zzgl. Versand.
© 2022 Mondogusto. Alle Rechte vorbehalten.